25.09.2017


Begegnungszone Landeck

RegioL in die Planung eingebunden

Über die Umsetzung einer Begegungszone in der Malser Straße wird seit Jahren diskutiert. Nun scheint aber doch Bewegung in die Sache zu kommen. Erste Besprechungen mit der Leistungsgemeinschaft, dem TVB und den Anrainern haben stattgefunden. Die weiteren Grundlagen werden nun erarbeitet. Mit Nachdruck wird an der Planung gearbeitet und im Jahr 2018 ist die Realisierungsphase in mehreren Bauetappen angedacht.

In der Planungsphase ist auch regioL eingebunden. RegioL-Mitarbeiterin  Sandra Careccia, Architektin und Sachverständige für barrierefreies Bauen, hat mit dem Planer einen Lokalaugenschein in der Malserstraße durchgeführt. Neben den Wünschen und Anforderungen für Menschen  im Rollstuhl, mit Kinderwägen und Gehbehinderungen, ... wurde auch über Menschen mit Sehbehinderung gesprochen. Sandra hat bereits Verbindung mit dem Blindenverband aufgenommen und wird diesbezügliche Anregungen einbringen. 

zurück