RegioL
Galtürer Enzian
Ausstellungsplanung
Das Wissen um die Standorte, das Ernten und das Verarbeiten des punktierten Enzians wird in Galtür auf eine ganz besondere Weise gelebt, und hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem einzigartigen Kulturgut entwickelt. Neben der Verwendung als Extrakt, Tinktur, Pulver oder Pillen ist vor allem die Produktion von Schnaps eine Kostbarkeit. Das Graben der dafür benötigten Enzianwurzeln ist streng limitiert, die Rechte werden in Galtür jährlich mittels Los an jeweils 13 Haushalte verteilt. Bereits im Jahr 2013 wurde das „Wissen um die Standorte, das Ernten und das Verarbeiten des punktierten Enzians in Galtür“ in das österreichische Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Das Wissen um diese Galtürer Tradition soll nun geschichtlich aufgearbeitet und in die Dauerausstellung des Alpinariums integriert werden. Das  LEADER-Projekt beinhaltet neben der Erstellung des Ausstellungskonzepts auch die Ausarbeitung der Szenographie, die visuelle Gestaltung sowie die Projektleitung bei der Umsetzung. Nicht im Projekt enthalten ist die Produktion der Ausstellung, welche in einem separaten Projekt umgesetzt werden soll. 

Gesamtkosten: 25.384 € 

Fördersatz: direkt wertschöpfende, nicht betriebliche Projekte - 55%

Förderschiene: LEADER
KONTAKT
Telefon: +43/5442/67 804
E-Mail: info@regiol.at
Home
Mail
Print
Sitemap
Copyright
NEWSLETTER-ANMELDUNG
Freiwillige Tirol
RegioL