RegioL
Alpinarium
Filmraum und Boulderwand
 

Das Alpinarium Galtür wurde im Jahre 1999 als Teil einer Lawineschutzmauer errichtet. Mit den drei Säulen – Ausstellung, Sport und Seminare – soll das Haus zur Neupositionierung und wirtschaftlichen Festigung der vom Schicksal gebeutelten Gemeinde beitragen.


Die gelungene Kombination der „drei Säulen“ trägt dazu bei, dass im 6-jährigen Mittel mehr als 35.000 Besucher jährlich im Haus begrüßt werden konnten. Mit den Einnahmen können wohl die Betriebskosten gedeckt werden, doch reichen die ersparten Reserven nicht für derart große Investitionen.


10 Jahre danach: die positive Bewältigung des Lawinenereignisses in Galtür Erweiterung der Dauerausstellung um das Thema „Mythos Lawine“. Im Jahr 2009 steht dem Alpinarium Galtür eine besondere Herausforderung ins Haus. Am 23. Februar jährt sich zum zehnten Mal das Lawinenereignis von Galtür. 31 Mitmenschen fanden in den Schneemassen den Tod. Bereits jetzt zeichnet sich reges Medieninteresse ab. Das Alpinarium Galtür als Symbol der positiven Bewältigung dieses großen Schicksalsschlages möchte sich auf dieses Jahr besonders vorbereiten und das Thema pietätvoll und auf die Betroffenen Rücksicht nehmend aufarbeiten. Geplant ist der Bau eines Kinoraumes, in welchem die Produktion einer Galtür spezifischen Dokumentation zum Thema Lawine gezeigt wird. Mit dem Kinoraum und dem Film zur „Lawine“ wird die Dauerausstellung „DIE MAUER – Leben am Berg“ um einen Raum und ein zum Gesamtkonzept passendes Thema erweitert. Für diesen Kinoraum sind im Haus größere Umbaumaßnahmen erforderlich. In diesem Zuge wird auch der Raum der Erinnerung – Memento, entsprechend den Wünschen des Künstler Arthur Salner umgestaltet. Das Alpinarium  übernimmt in diesem Zusammenhang die Aufarbeitung des Lawinenwinters 1999 nicht nur  für den Ort Galtür,  sondern für das gesamte Tourismusland Tirol und die Republik Österreich


Boulderhalle.
Um der mehr als 100 Jahre währenden Bergsporttradition des hochalpninen Tourismusortes Galtür Rechnung zu tragen, gilt es neue Akzente zu setzten. Klettersportler können derzeit ihre Fähigkeiten an einige Routen in der Lawinenschutzmauer testen. Seit dem heurigen Frühjahr steht ein „Übungsklettersteig“ zur Verfügung. Mit der Boulderhalle möchte das Alpinarium Galtür dem Klettertrend der Region Rechnung tragen und für Anfänger  sowie Profis eine Allwetter Trainingsmöglichkeit schaffen.  Die Boulderhalle im Alpinarium ist die einzige derartige Einrichtung im Paznaun und soll neben unsere Gästen vorallem auch den Schulen der Region angeboten werden.
KONTAKT
Telefon: +43/5442/67 804
E-Mail: info@regiol.at
Home
Mail
Print
Sitemap
Copyright
NEWSLETTER-ANMELDUNG
Freiwillige Tirol
RegioL