RegioL
Radweg Lückenschluss Reschenpass
Der große, finale Lückenschluss der Via Claudia Augusta soll zwischen Altfinstermünz und Nauders realisiert werden.
Dank einer Finanzierungszusage des Landes führt eine neue Trasse ab 2020 entlang der historischen Originalroute. Die Region erwartet sich von dem Bauprojekt maßgebliche Impulse für den Sommertourismus. Im Rahmen eines großen Festaktes eröffnete Landeshauptmann Günther Platter jüngst mehrere der im Tiroler Oberland fertiggestellten Bauabschnitte. ''Die Touristiker entlang der Via Claudia erleben bereits jetzt starke wirtschaftliche Impulse durch die 700 km lange Route von Donauwörth nach Venedig. Als Landeshauptmann freut es mich außerordentlich, dass wir dazu beitragen können, ein derart nachhaltiges Tourismusprojekt zu realisieren'', erklärte Platter. Die Beliebtheit des Radweges ließ sich auch an der zeitgleichen Zählung des hunderttausendsten Radfahrers im Jahr 2015 in Altfinstermünz ablesen. Nach einer umfassenden Prüfung verschiedener Varianten durch Fachleute und Geologen wurde nun die Finanzierung des finalen Streckenabschnittes ausgearbeitet und zugesichert. Die Projektkosten für diesen Lückenschluss betragen 3 Millionen Euro. Rund 70% der Projektgelder für den Streckenabschnitt Altfinstermünz-Nauders speisen sich aus diversen Fördertöpfen des Landes, 30% bringt die Region selbst als Eigenmittel ein.
Landeshauptmann Platter und die Tourismusverantwortlichen – allen voran TVB-Obmann Armin Falkner und der Obmann der Teilregion Nauders Helmut Wolf – sehen die künftige Rolle der Region nicht als jene einer attraktiven Transitetappe, sondern vielmehr als das Schlüsselstück schlechthin. ''Wir wollen die Königsetappe der gesamten Via Claudia bei uns etablieren. Und dies ist durch einen neu zu errichtenden Weg zwischen Altfinstermünz und der Festung Nauders zu 100% gewährleistet. Dank der radtechnischen Verbindung zwischen diesen beiden historischen Baudenkmälern entsteht ein Abschnitt mit absoluter Ausnahmestellung. Nauders hat sich mit diversen Rad- und Bikeangeboten bereits einen Namen gemacht. Viele Betriebe verdienen im Sommer mit Radfahrern bereits gutes Geld. Durch den Lückenschluss erhält diese Positionierung zusätzlichen Auftrieb. Gleichzeitig können wir erstmals einen Fußgängerweg zwischen Nauders und dem Inntal schaffen.''
KONTAKT
Telefon: +43/5442/67 804
E-Mail: info@regiol.at
Home
Mail
Print
Sitemap
Copyright
NEWSLETTER-ANMELDUNG
Freiwillige Tirol
RegioL