RegioL
Bürgerbeteiligungsmodelle erneuerbare Energien
Ziel dieses Projekts ist es, mögliche Beteiligungsmodelle zu beschreiben, vergleichend gegenüberzustellen und deren nationale und internationale Umsetzung anhand von Beispielen zu evaluieren.
Erneuerbare Energie
Bürgerbeteiligungsmodelle Eneuerbare Energien Landeck. Entgegen dem wachsenden Interesse der Bevölkerung an Klimaschutz sowie an einer nachhaltigen Energiezukunft stoßen Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien immer öfter auf Widerstand und werden z. T. grundsätzlich abgelehnt. Dies ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass aus Sicht der betroffenen Region bzw. der betroffenen Interessensgruppen die subjektiven Nachteile überwiegen und sich keine positiven Effekte aus der Realisierung der Projekte ableiten lassen. Die Möglichkeit einer Beteiligung der betroffenen Region an einem Projekt kann eine Lösung zur Akzeptanzsteigerung darstellen. Es kann dabei eine deutlich höhere Identifikation mit dem Projekt innerhalb der Region erreicht werden. Vielfach werden Beteiligungsmodelle im Bereich Erneuerbare Energien, insbesondere für PV- bzw. Windkraftanlagen, schon umgesetzt, wobei in der konkreten organisatorischen und unternehmensrechtlichen Umsetzung große Unterschiede bestehen können.
Projektträger ist regioL.

Projektvolumen € 18.360,00, zu 70 % gefördert, Nationale Cofinanzierung durch durch das Land Tirol, Abt. ROST.

 

KONTAKT
Telefon: +43/5442/67 804
E-Mail: info@regiol.at
Home
Mail
Print
Sitemap
Copyright
NEWSLETTER-ANMELDUNG
Freiwillige Tirol
RegioL