RegioL
Entwicklungsmotor Schutzgebiete
Kooperation von Naturparks in drei Regionen
Ausgangspunkt für die Gründung des Naturparkvereins im Jahre 1998 war die Idee die besondere Kultur- und Naturlandschaft rund um den Kaunergrat in nachhaltiger Weise „in Wert zu setzen“ und so für nachfolgende Generationen bestmöglich zu erhalten. Seither wurden vier Schutzgebiete ins Tiroler Schutzgebietsnetzwerk eingebracht und über 70 Projekte in der Region (darunter viele Leader- oder Interreg-Projekte) mit unterschiedlichsten Nutzergruppen umgesetzt. Nach 13 Jahren erfolgreicher Aufbauarbeit soll nun die Kernzone des Naturparks als Großschutzgebiet (ca. 250km²) ausgewiesen werden. 
Die bislang erfolgreiche Arbeit des Naturparkvereins hat zu einer positiven Grundstimmung bezüglich der Unterschutzstellung des Kaunergrats geführt. Dennoch ist es wichtig alle Nutzungs- und Interessensgruppen in den Prozess der Unterschutzstellung kontinuierlich einzubeziehen. Die fachliche Abgrenzung des Schutzgebietes liegt bereits vor. Nun gilt es diesen Vorschlag mit den betroffenen Grundeigentümern und Gemeinden zu diskutieren und zu legitimieren

Umsetzung:  in einem Gemeinschaftsprojekt des Naturparks Kaunergrat mit dem Naturschutzgebiet Neusiedlersee und dem National- bzw. Naturpark Eifel (Deutschland) wird im Rahmen von LEADER eine Studie zum Wirtschaftsspektrum der Schutzgebiete erstellt, in moderierten Workshops mit Nutzergruppen (Landwirtschaft, Jagd, Forst, Tourismus, Naturschutz, Hütten- und Almpächter,...) werden die Schutzziele und regionalen Entwicklungsleitziele für das Landschaftsschutzgebiet Kaunergrat erarbeitet. Projektziel ist ein Maßnahmenkatalog für die Weiterentwicklung des Schutzgebietes als regionaler Entwicklungsmotor und die Entwicklung eines TVB-übergreifenden Marketingkonzeptes für das Schutzgebiet (Fokus auf Höhenwandern / Regionalität / Almen – Kaunergratrunde).

Projektlaufzeit:  1.1. 2013 bis 31.12.2014
Gesamtkosten: 65.000 Euro
KONTAKT
Telefon: +43/5442/67 804
E-Mail: info@regiol.at
Home
Mail
Print
Sitemap
Copyright
NEWSLETTER-ANMELDUNG
Freiwillige Tirol
RegioL