RegioL
Platzertal
Sanierung Bergstation
Im Platzertal wurden in früherer Zeit Zink, Blei und Silber abgebaut. 1610 musste der Bergbau wegen des Vorrückens des Bergler Ferners eingestellt werden, 1884 wurde er wieder aufgenommen, aber im Jahre 1910 aus wirtschaftlichen Gründen endgültig eingestellt. Seither zerfällt die Anlage zusehends.

Auf Initiative von einigen engagierten Persönlichkeiten wurde nun ein Verein gegründet, der sich die Erhaltung des Ensembles zum Ziel gesetzt hat. In einem ersten Schritt wird das Äußere der Bergstation der Materialseilbahn originalgetreu wiederhergestellt. Bis Ende September 2013 soll es gelingen, die Steinmauern und die tragenden Balken zu errichten, 2014 soll das Gebäude (Dach etc) fertig gestellt werden. Die Arbeiten werden vom Bundesdenkmalamt begleitet.

Die Gesamtkosten für dieses erste Teilprojekt belaufen sich auf 120.000 Euro, zu 70 % über LEADER gefördert (Nationale Cofinanzierung: Land Tirol/Kulturabteilung).  
KONTAKT
Telefon: +43/5442/67 804
E-Mail: info@regiol.at
Home
Mail
Print
Sitemap
Copyright
NEWSLETTER-ANMELDUNG
Freiwillige Tirol
RegioL